Unser Bild vom Kind

Das Kind bildet sich von Geburt an aus eigener Initiative und aus eigenen Mitteln. Es hat sowohl Möglichkeiten, sich durch sinnliche Erfahrungen ein eigenes Bild zu machen, als auch die Fähigkeit, sich mit seiner sozialen Umwelt auseinander zu setzen. Jeder Erfahrung, jeder Form der Auseinandersetzung des Kindes mit seiner Umwelt liegt ein Lernprozess zu Grunde. Das Kind ist Akteur seiner eigenen Entwicklung.

Das Kind ist kein Gefäß, das man mit beliebigen Inhalten füllt. Sinn des kindlichen Lernens liegt nicht im Endprodukt, sondern im Lernprozess selbst.“ (Christine Weber (JAHR) „Spielen und Lernen mit 0-3-jährigen“)